In den frühen Morgenstunden des 16. April ereignete sich ein dramatischer Unfall am Hauptbahnhof Dortmund. Ein 51 - jähriger Mann wurde von einem Intercity - Express (ICE) erfasst, als er überraschend die Gleise betrat. Der ICE 1222, der seine Route von München nach Dortmund beinahe beendet hatte und sich auf dem Weg zum Bahnbetriebshof befand, war glücklicherweise nur mit einer Geschwindigkeit von etwa 40 km/h unterwegs. Der Vorfall ereignete sich um 0:40 Uhr, kurz nachdem der Zug den Hauptbahnhof verlassen hatte.

In den späten Abendstunden des Freitags kam es in Bochum - Langendreer zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Dortmunder Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und gegen eine Straßenlaterne prallte. Die Polizei Bochum untersucht nun, ob ein illegales Straßenrennen die Ursache für den Vorfall sein könnte.

Seite 1 von 6